Archiv für das Jahr: 2016

Sonnenuntergang hinter dem Brocken

Am 22.09.2016 ist 16:21 der kalendarische Herbstanfang. Die Sonne bewegt sich auf der Bahn der Ekliptik unter den Himmelsäquator scheinbar von der Nord- auf die Südhalbkugel. Die Ekliptik, das ist die gedachte Bahn, auf der unsere Sonne über das Jahr die 12 Sternbilder der Tierkreiszeichen durchwandert. Zur Tag und Nachtgleiche im September beginnt der Herbst.
Einige Sternfreunde vesammelten sich am Kamelfelsen in Westerhausen um gemeinsam an dieser uralten Kultstätte den Sonnenuntergang hinter dem Brocken miterleben zu können. Am 23. ist der Sonnenuntergang genau hinter dem Brocken, am 24. schon etwas südlicher, also links vom Brocken.
Fotos von SK, OW, DF – Bild aus Filmsequenz mit Fotoapparat an Teleskop 400mm, mit Handy ins Teleskop und Fotoapparat mit 300mm

Alles Dicht

17.09.2016 Schindeln auf allen 4 Seiten fertig! Dach oben mit Bitumen abgespachelt, Nottür mit Folie ausgeschlagen, Dachrinne gelötet und Eckschindeln angebracht. Das Dach ist dicht.
Am 22.9. wird der Dachdecker oben mit Blechen und Schweißbahnen die Dacharbeiten endgültig abschließen.

Tag des offenen Denkmals 2016

11.09.2016 Zum Tag des offenen Denkmals öffenete auch die Sternwarte Quedlinburg ihre Türen. Über 400 große und kleine neugierige Besucher fanden den Weg hinauf auf den Strohberg und konnten sich vom Baufortschritt überzeugen. Neben den Führungen im umgebauten Schieberhaus und dem ehemeligen Wasserbehälter konnten Sonnenflecken und Protuberanzen durch Teleskope beobachtet werden. Ein sehr schöner und erfolgreicher Tag.

Wir geben nochmal alles

06.-10.09.2016 In dieser Woche wurde noch einmal alles gegeben. Leider fehlten zum Schluss 2 Pakete Schindel. Das wird dann am Diensteg erledigt. Dann kann der Dachdecker die Bleche anbringen und oben die Schweißbahnen verlegen.
Der Verein für Astronomie und Raumfahrt Quedlinburg führte bei dem herrlichen Wetter hier seine Mitgliederversammlung durch. Weiterhin wurde der Tag des offenen Denkmals vorbereitet. Es wurde aufgeräumt und zusätzliches Licht im Behälter verlegen.

Erste Dachfronten fast vollständig bedeckt

 

Freitag den 19.08.16 wurde die erste von 4 Dachfronten fast vollständig bedeckt. Die sichere Abdichtung um die Antenne war sehr kompliziert, denn da kommen wir nicht so leicht wieder ran.

Weiterhin wurde eines der Fallrohre mit Schwanenhals angeschlossen.

In der Woche wurden weiterhin die Abschlußleisten unter dem Dachkasten montiert.

Das Streichen ist vollendet

07.08.2016 Nach besonderem Einsatz konnten die umfangreichen Streicharbeiten an der Fassade abgeschlossen werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Weiterhin wurden die Koordinaten der Kuppelmittelpunkts bestimmt und die Nord-Süd Achse eingemessen.
Kuppel: 51° 47′ 19,3″ Nord und 11° 07′ 53,1″ Ost, 166 Meter Höhe, Bezugsdaten: WGS 84